Immobilien-Grundrisse auf Knopfdruck digitalisieren und in 3D weiterverarbeiten

In wenigen Minuten vom statischen 2D-Grundriss zum digitalen 3D-Modell

Demo-Präsentation buchen
Funktioniert einfach und schnell

Laden Sie den 2D-Wohnungs-Grundriss als PDF oder Foto (JPEG-Format) in unserem PORTER-KI-Modul hoch. Im Handumdrehen entsteht ein für alle Akteure sofort verfügbares 3D-Modell der Wohnung. Hinweis: Je nach Komplexität des Grundrisses variiert die Qualität des 3D-Modells.

Spart Ihnen messbar Zeit und Geld

Zeit ist Geld: Machen Sie Ihre Unternehmensprozesse effizienter. Sparen Sie durch die Grundrissumwandlung von 2D in 3D enorm Zeit – sowie die bislang extern anfallenden Kosten für die Digitalisierung von Grundrissen.

Das 3D-Modell nahtlos weiterverarbeiten

Das 3D-Modell kann kollaborativ in Ihrem Planungsprozess eingesetzt werden. Bei Bedarf ist eine Nachbereitung, z.B. mit Revit, möglich, um Anpassungen vorzunehmen. Auf dieser Datenbasis können andere Akteure das Wohnbauprojekt nahtlos weiterverarbeiten.

bim cluster porter
97%
Zeitersparnis

In nur drei Schritten zum digitalisierten Wohnungs-Grundriss – so geht’s

1
Grundriss hochladen

Laden Sie Ihre 2D-Grundrisse als PDF oder abfotografiert (JPEG-Format) in unserem KI-Modul hoch.

2
Automatisierte Datenaufbereitung

Dank Künstlicher Intelligenz und Machine-Learning entstehen aus 2D-Grundrissen virtuelle 3D-Welten.

3
Download der 3D-Daten

Die Wohnung steht umgehend über die 3D-Vorschau und als Download bereit – als BIM-kompatible IFC-/GLTF-Datei.

In Minutenschnelle vom 2D-Grundriss zum 3D-Modell

Wie einfach und schnell die Umwandlung Ihres 2D-Grundrisses in ein 3D-Modell der Wohnung funktioniert, zeigen wir Ihnen hier direkt in der PORTER-Anwendung.

rca royal college of art porter

Bis zu 97 Prozent Zeitgewinn! Wie unsere Kunden profitieren

Was für einen enormen Nutzen die Grundriss-Digitalisierung durch unsere Künstliche Intelligenz stiftet, zeigt die Zusammenarbeit mit dem Royal College of Art aus London. Die wohl weltbeste Hochschule für Kunst und Design nutzte PORTER Grundrisse, um für eine große Studie zur Wohnraumsituation in London die erforderliche Datenbasis zu schaffen. Dabei nahm die Digitalisierung, Analyse und Auswertung von 1.600 Grundrissen dank unserer KI nur zwei Wochen in Anspruch – statt der geplanten 1,5 Mannjahre!

Wie und warum das genau funktionierte, lesen Sie hier.

Zum Referenzprojekt

Wer profitiert

  • Wohnungs- & Wohnungsbauunternehmen

  • Bewertungsgesellschaften

  • Facility-Manager

  • Property-Manager

  • Portfolio-Manager

  • Projektentwickler

  • Bauträger

  • Sanierer

  • Immobilien-Sachverständige

  • Bestandshalter

  • Liegenschafts- & Katasterämter

  • Banken

  • etc.

Anwendungen

  • Begehen

  • Beurteilen

  • Bearbeiten

  • Informieren

  • Teilen

  • Erleben

  • Gestalten

  • Planen

  • Dokumentieren

  • Archivieren

Ob Neubauprojekte oder Bestandsobjekte – die Zukunft ist digital

Digitalisierte Wohnungs-Grundrisse stehen für Kosten- und Zeitersparnis, krisengeschützte Kollaboration und für Datensicherheit – kurz: für die Zukunft. Die Zeiten unproduktiver Arbeiten bei der Grundriss-Verwaltung und -Bearbeitung sind damit vorbei.

Alle Details und Voraussetzungen zur Grundriss-Umwandlung finden Sie in unseren FAQs.
digitalisierte immobilien grundrisse
immobilien bemustern webinar

Export & Weiterverarbeitung des 3D-Modells

Laden Sie den 2D-Grundriss einer ein- oder mehrstöckigen Wohnimmobilie im PORTER-KI-Modul hoch. Dank Künstlicher Intelligenz entsteht im Handumdrehen ein für alle Akteure sofort verfügbares, kollaborativ in Ihrem Planungsprozess einsetzbares 3D-Modell der Wohnung. Dieses 3D-Modell kann umgehend in verschiedenen Formaten zur Weiterverarbeitung in Ihre CAD-Programme exportiert werden.

Hinweis: Je nach Komplexität des Grundrisses variiert die Qualität des 3D-Modells.

Hier die wichtigsten unterstützten Dateiformate im Überblick.

2D Upload3D Download
JPG
glTF
PNG
COLLADA-File (.dae)
PDF
Blender (.blend)
IFC (.ifc)

Digitalisierte Grundrisse …

Eine Umwandlung von Wohnungs-Grundrissen von 2D zu 3D stiftet enormen Nutzen. Hier sehen Sie die Benefits auf einen Blick.

  • machen die Unternehmensprozesse deutlich effizienter

  • erleichtern die Zusammenarbeit aller Beteiligten

  • senken das Risiko eines Datenverlustes

  • sind sofort, dauerhaft und rund um die Uhr von überall zugänglich

  • sparen die Kosten für Archivierung

  • sichern einen kontaktlosen, ortsunabhängigen Austausch der Akteure – gerade in Corona-Zeiten

  • zentralisieren und vereinheitlichen die Datenbasis

  • bilden den Grundstein für BIM und digitales Lifecycle-Management

Grundrisse Download Dateiformate

Und wenn die digitalisierte Wohnung auch bemustert werden soll?

Dann gehen Sie noch einen Schritt weiter und importieren Ihre Projekte nahtlos in PORTER Bemusterung – wir bieten Ihnen passgenaue Lizenzpakete für Ihr Unternehmen. Für die virtuelle Begehung, Bemusterung und emotionale Erlebbarkeit Ihrer Wohnbauprojekte, bereits in der Planungsfrühphase!

Zu PORTER Bemusterung

Was kostet die Grundriss-Digitalisierung?

Wir haben Ihnen attraktive Preispakete geschnürt, die exakt auf individuelle Bedürfnisse zugeschnitten sind.

So ist die Zahl der Grundriss-Digitalisierungen durch Ihr Unternehmen steuerbar. Erst wenn Sie feststellen, dass Sie mehr Grundrisse als erwartet digitalisieren müssen, buchen Sie das nächstgrößere Paket. Auch bei der Zahlungsweise können Sie wählen: zwischen monatlich und – dann rabattiert – jährlich. Und zu guter Letzt: Selbstverständlich ist eine geführte Demo-Tour kostenlos.

Lizenzen PORTER Grundrisse
PORTER lizenzen saas abonnements

Erfahren Sie in einer Demo-Präsentation mehr zur Grundriss-Digitalisierung!

Sie sind an einer minutenschnellen Digitalisierung Ihrer Wohnungs-Grundrisse interessiert? Dann laden wir Sie ein: Nehmen Sie an unserer geführten kostenlosen Demo-Präsentation teil und gewinnen so einen Einblick in unser Künstliche-Intelligenz-Modul für die Grundriss-Digitalisierung. Dafür müssen Sie lediglich unser Anfrageformular ausfüllen. Wir kommen dann umgehend auf Sie zu.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse!

„Sie haben Fragen zur Grundriss-Digitalisierung? Ich freue mich auf Ihre Nachricht!“
Kai C. Thomas
Kai C. Thomas
Founder & Managing Partner
XCYDE GmbH
Hauptsitz
Albert-Einstein-Straße 1
89340 Leipheim (Landkreis Günzburg)
Germany
Niederlassung
Volkartstraße 50
80636 Munich
Germany

Häufig gestellte Fragen

Sie möchten mehr über die Grundriss-Digitalisierung für Ihre Wohnbauprojekte erfahren? Wir haben Ihnen die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt.

1
Für wen eignet sich die Grundriss-Digitalisierung mit PORTER?

Die Grundriss-Digitalisierung durch das PORTER-KI-Modul (KI = Künstliche Intelligenz) eignet sich für alle jene Unternehmen der Bau- und Immobilienbranche, die einen analogen oder digitalen 2D-Wohnungs-Grundriss besitzen und diesen digital in 3D betrachten möchten – schnell umgewandelt und in einfacher Darstellung. Hinweis: Je nach Komplexität des Grundrisses variiert die Qualität des 3D-Modells.

Das Ergebnis, also der nach dem Daten-Upload zurückgespielte 3D-Grundriss, kann von diesem Nutzerkreis in gängigen 3D-Programmen wie Revit oder SketchUp weiterverarbeitet werden.

PORTER und dessen KI-Modul zur Grundriss-Digitalisierung wenden sich an B2B-Kunden wie

  • Projektentwickler
  • Bauträger
  • Generalsanierer
  • Investoren
  • Hersteller
  • Wohnungs- und Wohnungsbauunternehmen
  • Bewertungsgesellschaften
  • Facility-Manager
  • Property-Manager
  • Portfolio-Manager
  • Immobilien-Sachverständige
  • Bestandshalter
  • Liegenschafts- und Katasterämter
  • Banken
    etc.

Wenn Sie zu einer der Nutzergruppen gehören und eine individuelle, persönliche Beratung wünschen, schreiben Sie uns über unser  Kontaktformular.

Nutzen Sie die Wohnungs-Grundrisse als Grundlage, um Wohnbauprojekte zu

  • begehen
  • bewerten/beurteilen
  • bearbeiten
  • sich oder andere darüber zu informieren
  • teilen
  • erleben
  • gestalten
  • planen
  • dokumentieren
  • archivieren

Ein Grundriss zeigt eine Wohnung oder ein Stockwerk eines Hauses.

Aktuell unterstützt unsere Software PNG-, PDF- und JPEG-Files. DFX-Daten stehen unmittelbar vor der Implementierung.

Eine Besonderheit gilt für PDF-Dateien: Diese dürfen nur aus einer Seite bestehen. Bei mehrseitigen PDFs verarbeiten wir ausschließlich die erste Seite.

Aktuell werden folgende Dateiformate unterstützt:

2D-Upload: JPEG, PNG, PDF

3D-Download: glTF, COLLADA-File (.dae), Blender (.blend) und IFC (.ifc)

Grundsätzlich kann unser Modul auch handgezeichnete Grundrisse verarbeiten – sofern diese die Standards eines professionellen Grundrisses erfüllen. Ist das nicht der Fall, könnte ein qualitativ minderwertiges 3D-Modell entstehen oder die Umwandlung gänzlich scheitern.

Ganz einfach: Entweder machen Sie ein möglichst hochauflösendes, scharfes Foto oder – und das ist noch besser – Sie scannen den Grundriss ein. Das Ergebnis, die JPEG- oder PNG-Datei, laden Sie dann hoch.

Da gibt es mehrere Ansätze:

  • Die Grundrisse beinhalten möglichst wenige Hilfslinien
  • Der Kontrast zwischen dem Hintergrund und den Wänden sollte möglichst gut sein
  • Das Bild ist störungsfrei, also scharf, klar und frei von Effekten, die das Scannen mit sich bringen könnte (etwa Schatten oder Rauschen)
  • Der Grundriss zeigt nur eine Wohnung oder ein Stockwerk – nicht mehrere Wohnungen oder mehrere Stockwerke
  • Der Grundriss ist so ausgerichtet, dass die Wände möglichst horizontal und vertikal verlaufen.

Abgebildet werden können:

  • Wände (Einschränkung: Schief verlaufende Wände werden gelegentlich nicht optimal erkannt, Rundungen werden aktuell noch gar nicht unterstützt)
  • Fenster (Einschränkung: Noch keine Unterscheidung zwischen Standard-Fenstern und Fensterfronten)
  • Böden
  • sehr einfache Treppen
  • Decken (Einschränkung: Die Deckenhöhe ist aktuell noch nicht variabel)
  • Raumerkennung

Aktuell nicht abgebildet werden können:

  • Balkone
  • Außenbereiche
  • komplexe Treppen
  • Elektrische Leitungen sowie Wasserleitungen
  • Zusammenführung von Stockwerken (das muss händisch in einem 3D-Programm gemacht werden)
  • Dachschrägen
  • Möbel (kurz vor der Implementierung)

Ja, die 3D-Grundrisse können nach erfolgter Umwandlung anschließend mit Programmen wie Revit, SketchUp oder dergleichen im Rahmen des BIM-Prozesses weiterbearbeitet und entsprechend genutzt werden.

PORTER Grundrisse übernimmt hierbei den üblicherweise zeitaufwändigen Part der Umwandlung der 2D-Formate in 3D-Modelle. Dies erspart den Nutzern einen enormen Arbeits- und Zeitaufwand.

Nein. Die XCYDE GmbH (die PORTER entwickelt hat) erzeugt lediglich eine Vorschau. Soll der Grundriss über sogenannte Ground-Truth-Eigenschaften verfügen, ist eine Bearbeitung mit Revit, SketchUp oder einem vergleichbaren Programm unabdingbar. XCYDE bietet diese Bearbeitung zurzeit nicht an.

Die digitalisierten Grundrisse stellen zunächst einmal ein 3D-Modell einer Wohnung dar. Diese kann dann von der Außenperspektive betrachtet und/oder aus der Ich-Perspektive erlebt werden.

Ferner dienen diese nicht komplexen 3D-Grundrisse als Basis für die Weiterverarbeitung und Korrektur anhand von 3D-Programmen.

Die durch uns von 2D in 3D umgewandelten Grundrisse bieten also zwar einen authentischen Eindruck der Wohnung, spiegeln aber weder Maße noch Maßstab absolut wirklichkeitsgetreu wider. Es entsteht kein Ground-Truth der Wohnung.

Dann entscheiden Sie sich für ein passendes Lizenzmodell. Der Vertrag wird für ein Jahr geschlossen, die Modelle unterscheiden sich in der Anzahl der digitalisierbaren Grundrisse. Ein Umstieg in das nächsthöhere Paket ist möglich.

Für weitere Informationen, auch zu den Paketmodalitäten und -preisen, wenden Sie sich an sales@xcyde.io, Telefon +49 89 877 644 84.

Die Grundriss-Umwandlung, die von PORTER Grundrisse angeboten wird, ist ein Modul der Software-Plattform PORTER und gewissermaßen deren Basis.

Während innerhalb von PORTER Grundrisse ausschließlich Grundrisse von 2D- in 3D-Modelle umgewandelt und diese den Nutzern zum Download zur Verfügung gestellt werden, bietet PORTER Bemusterung in seiner Gesamtheit deutlich mehr und weitergehende Anwendungsmöglichkeiten:

  • Die grafische Qualität von PORTER Bemusterung ist besser
  • Die Immobilie kann mittels PORTER Bemusterung nicht nur betrachtet und begangen, sondern auch auf Basis von realen Hersteller-Produktdatenbanken bemustert (also gestaltet / eingerichtet) werden
  • PORTER Bemusterung vereint Technologien wie Virtual Reality, Augmented Reality oder Cloud-Streaming (die Visualisierung läuft damit auf jedem Endgerät, solange eine entsprechende Internetverbindung vorhanden ist)
  • 3D-Dateien können in PORTER Bemusterung importiert werden.

Wir verarbeiten die Daten unserer Nutzerinnen und Nutzer ausschließlich in Europa.

Die Server für die Datenverarbeitung stehen ausschließlich in Deutschland.

Die Wohnungs-Grundrisse, die in PORTER Grundrisse hochgeladen werden, trainieren (selbstverständlich anonymisiert) gleichzeitig unsere Künstliche Intelligenz, welche die Daten „erkennt“ und von 2D-Grundrissen in 3D-Modelle umwandelt.

Die Datenschutzinformationen zur Nutzung unserer Webseite finden Sie hier: https://www.xcyde.io/datenschutz/

Nein. Nur erfolgreiche Umwandlungen werden vom Kontingent abgezogen.

PORTER Helpcenter